Der PIA-CH-Preis für junge Forscher in pädiatrischer Immunologie und Allergologie

Seit mehreren Jahren vergibt die Gesellschaft mit Hilfe von Sponsoren jährlich ein Reise-Stipendium an einen Arzt in Ausbildung, um klinische Studien und Forschung zu unterstützen und dem Arzt das Vorstellen seiner Resultate im Rahmen des Kongresses der europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI) zu ermöglichen.

PIA-CH Preis 2017

 

Der Verein der schweizerischen pädiatrischen Immunologen und Allergologen (PIA-CH) schreibt seinen jährlichen Preis zu Gunsten junger pädiatrischer Immunologen und/oder Allergologen in Ausbildung für die Teilnahme an einem europäischen Kongress aus.

 

Preisträger

  • 2002: Dr Isabelle Szabó Perrelet ("Allergenicity of major cow's milk and peanut proteins determined by IgE and IgG immunoblotting.")

  • 2004 : Dr Fabienne Dayer Pastore ("An Internet-based survey of anaphylactic reactions to foods.")

  • 2005: Dr Alice Wiesner-Kohli

  • 2006 : Dr Jacqueline Wassenberg ("Recommandations du groupe PIA-CH pour la prise en charge des enfants avec allergie au venin d’hyménoptères")

  • 2007 : Dr Giovanni Ferrari

  • 2008 : Dr Mathias Hauri

  • 2009 : Dr Avigael Benhamou

  • 2012 : Dr Caroline Roduit ("The development of atopic dermatitis according to age of onset and the association with early life exposures ")

  • 2013 : Dr Jean-Christoph Caubet ("Significance of ovomucoid- and ovalbumin-specific IgE/IgG4 ratios in egg allergy")

  • 2014: Dr Marcel Bergmann ("Common colic, gastroesophageal reflux and constipation in infant under 6 months of age do not necessitate an allergy work up")

  • 2016: Dr Francesca Conti ("Mycobacterial disease in chronic granulomatous disease: A retrospective analysis of 71 cases")